Start Kirchengemeindeverband Seebergen

St. Georg Kirche Seebergen



Das Dorf Seebergen liegt am Fuß des für seinen Rhätsandstein bekannten Seebergs.Der Sandstein wurde bereits 1067 beim Bau der Wartburg verwendet. Auch beim Erfurter Dom, dem Reichstagsgebäude in Berlin und dem Schloß Friedenstein in Gotha fand Seeberger Sandstein Verwendung.

1220 wurde Seebergen erstmalig urkundlich erwähnt. Die 1511-1587 erbaute St. Georg Kirche ragt mit ihrem über 40 Meter hohen Kirchturm und dem 8-eckigen Helmdach über den Ort. Das Kirchgebäude und der alte Friedhof mit einigen noch erhaltenen historischen Grabsteinen werden umfasst von einer noch recht gut erhaltenen Wehranlage.

Im Kirchenschiff sind farbintensive, in Leimfarbentechnik ausgeführte Malereien an den umlaufenden Emporen und dem Kanzelkorb
(17.Jh.) zu bewundern, die zu einem großen Teil von dem Gothaer Maler Michael Käseweis stammen. In den Jahren 1995 –99 sind diese 65 Darstellungen mit Szenen aus dem Alten und dem Neuen Testament mit Unterstützung des Thüringischen Landesamt für Denkmalpflege und der Fachhochschule Erfurt, Fachbereich Konservierung und Restaurierung erneuert worden.

Über der Innentür zum Turm findet sich die Jahreszahl 1611. Damit ist die wohl älteste Raumfassung der Kirche belegt. Dort findet sich auch eine Inschrift, die den Kirchenbrand am 11.Juni 1610 beschreibt. Damals wurden vor allem der Turm und die Glocken beschädigt. Aber schon im darauffolgenden Jahr konnte – mit Gottes Hilfe alles wieder aufgebaut werden.
Im Jahre 2004 konnte durch Initiative des Freundeskreises Hesse-Orgel e.V. die wertvolle, im Jahr 1822 von Ernst Ludwig Hesse erbaute Orgel restauriert werden. Außerdem wurde eine Bankheizung eingebaut, so dass den Besuchern zu Gottesdiensten und Konzertveranstaltungen auch äußerlich mehr Behaglichkeit zukommen kann.

Seit August 2004 gehört zum Pfarramt Seebergen neben den Kirchgemeinden Tüttleben und Cobstädt auch die Kirchgemeinde Günthersleben. Es wird versucht, durch regionale Veranstaltungen unser Zusammenwachsen zu fördern und zu stärken.Wenn Sie an der Seeberger Kirche und an dem Gemeindeleben interessiert sind, können Sie sich gern an die Kirchenältesten oder Pastorin Anett. Denner wenden. Außerdem informieren unsere Aushänge in den Schaukästen oder der Gemeindebrief über die aktuellen Veranstaltungen